In dieser schwierigen Zeit der Pandemie fallen auch beim SV Aktiv Bad Westernkotten alle Angebote, bei denen gemeinsam Sport gemacht wird, aus. Alle? Nein, nicht alle, das Trainerteam Thomas und Emily Hendrix von der Taekwondo-Gruppe des SV Aktiv hat sich Gedanken gemacht, wie die Kinder und Jugendlichen in der jetzigen Zeit fit bleiben können. Dafür wird seit Anfang Dezember die Online-Möglichkeit genutzt, um die Sportler zum Sporttreiben zu motivieren.

Obwohl Taekwondo eigentlich ein Vollkontaktsport ist, werden durch ein gezieltes Trainingsprogramm die nötigen Grundkonditionierungen trainiert, um nach der Pandemie mit möglichst wenigen sportlichen Einbußen wieder in den Regelbetrieb starten zu können. Taekwondo ist ein Lernsport mit hohem Fitnessanspruch und beinhaltet normalerweise regelmäßig stattfindende Prüfungen.

Dem Trainerteam ist es zudem wichtig, den Kontakt zu und zwischen den Taekwondo-Begeisterten zu halten und eine Abwechslung zum momentanen Alltag zu bieten.

Thomas Hendrix, Trainer der Taekwondogruppe des SV Aktiv, freut sich sehr über den begeisterten Zuspruch seiner Sportler. Das Taekwondo-Onlinetraining wird auch im neuen Jahr bis auf weiteres fortgeführt.

Der SV Aktiv Bad Westernkotten wünscht sich sehr, dass im neuen Jahr bald alle Übungsstunden wieder regulär stattfinden können. Sobald der „normale“ Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden die Übungsleiter die Gruppen informieren.